Angebote zu "Handgriff" (3.582 Treffer)

RATTEN Köderstation 1 St - Versandkostenfrei ab...
Topseller
8,98 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Detia Köderstation für Ratten eignet sich für die verdeckte Köderauslage. Die praktische Köderstation beseht aus stabilem Kunststoff. Die Maße der Station betragen: 305 x 217 x 80 mm

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Ratten-Köderbox
15,45 € *
zzgl. 4,70 € Versand

Rattenfalle Köderbox aus verzinktem Metall. Gesamtlänge ca. 72cmDiese Ratten-Köderbox gibt Ihnen Sicherheit für IhrenKinder und Haustiere.Zugriffgeschützt mittels Inbusschraube.Das bedeutet, dass sie nur mittels eines Inbusschl&#

Anbieter: Rakuten
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Calcium-dura® Vit D3 600 mg/400 I.e. Brausetabl...
Bestseller
26,82 € *
ggf. zzgl. Versand

1. Bezeichnung des Arzneimittels Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/400 I.E. 600mg Calcium und 400 I.E. Vitamin D3 Für Erwachsene Wirkstoffe: Calciumcarbonat, Colecalciferol(Vitamin D) Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/800 I.E. 1200 mg Calcium und 800 I.E. Vitamin D3 Für Erwachsene Wirkstoffe: Calciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D) 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E. 1 Brausetablette enthält 1500mg Calciumcarbonat (entsprechend 600mg Calcium) und 10 μg Colecalciferol (entsprechend 400 I.E. Vitamin D3) Calcium-dur® Vit D3 Brause 1200 mg/ 800 I.E. 1 Brausetablette enthält 3000mg Calciumcarbonat (entsprechend 1200 mg Calcium) und 20 μg Colecalciferol (entsprechend 800 I.E. Vitamin D3) Sonstige Bestandteile: Sucrose, Sorbitol, partiell hydriertes Sojaöl und Natriumverbindungen. Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile siehe Abschnitt 6.1. 3. Darreichungsform Brausetabletten Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E und Calcium-dura Vit D3 Brause 1200 mg/800 I.E. sind runde, nicht gewölbte, glatte, weiße Brausetabletten. 4. Klinische Angaben 4.1 Anwendungsgebiete Bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin D3-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose. 4.2 Dosierung, Art und Dauer der Anwendung Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E. Erwachsene nehmen 2-mal täglich (morgens und abends) 1 Brausetablette (entsprechend 1200mg Calcium und 800 I.E. Vitamin D3) ein. Die Brausetablette wird in einem Glas Wasser aufgelöst und sofort getrunken. Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/ 800 I.E. Erwachsene nehmen 1-mal täglichmorgens 1 Brausetablette (entsprechend 1200mg Calcium und 800 I.E. Vitamin D3) ein. Die Brausetablette wird in einem Glas Wasser aufgelöst und sofort getrunken. 4.3 Gegenanzeigen Überempfindlichkeit gegen Calciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D3) oder einen der sonstigen Bestandteile der Arzneimittel Hypercalcämie, Hypercalciurie Calciumhaltige Nierensteine Nephrocalcinose Niereninsuffizienz Primärer Hyperparathyreoidismus Vitamin-D-Überdosierung Myelom Knochenmetastasen Immobilisationsosteoporose Sarkoidose 4.4 Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen ür die Anwendung Während einer Langzeitanwendung sollten die Serum- und Urincalciumspiegel sowie die Nierenfunktion durch Messung der Serum-Kreatinin-Werte kontrolliert werden. Die Überwachung ist besonders wichtig bei älteren Patienten und bei Patienten die als Begleitmedikation Herzglykoside und Diuretika erhalten. Dies gilt auch für Patienten mit einer ausgeprägten Neigung zur Steinbildung. Die Dosierung sollte reduziert bzw. die Behandlung vorübergehend unterbrochen werden, wenn eine Calciumausscheidung von über 7,5mmol/24 Stunden (300 mg/24 Stunden) im Urin nachgewiesen wird. Die Dosierung an Vitamin D pro Darreichungsform sollte bei der Einnahmeweiterer Vitamin D-Präparate berücksichtigt werden. Da Calcium-dura® Vit D3 Brause bereitsVitamin D enthält, darf eine zusätzliche Einnahme von Vitamin D oder Calcium nur unter strenger ärztlicher Kontrolle erfolgen. In diesem Fall ist unbedingt eine wöchentliche Überprüfung der Serum- und Urincalciumspiegel durchzuführen. Bei Patienten mit calciumhaltigen Nierensteinen in der Familie sollte eine absorptive Hypercalciurie ausgeschlossen werden. Bei Patienten mit Nierenfunktionsstörungen oder Hypophosphatämie ist Calcium-dura® Vit D3 Brause mit Vorsicht anzuwenden, wobei eine Kontrolle der Calcium- und Phosphatkonzentrationen im Blut und Urin erfolgen sollte. Das Risiko einer Verkalkung der Weichteile ist zu berücksichtigen. Von Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung wird Colecalciferol nicht metabolisiert. Daher sollten diese Patienten andere Vitamin- D-Präparate erhalten. Patienten mit der seltenen hereditären Fructose- Intoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption oder Saccharase-Isomaltase-Mangel sollten Calcium-dura Vit D3 Brause nicht einnehmen. Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E. Eine Brausetablette enthält 2,3mmol (52mg) Natrium. Dies ist zu berücksichtigen bei Personen unter Natrium-kontrollierter (natriumarmer/- kochsalzarmer Diät). Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/ 800 I.E. Eine Brausetablette enthält 4,4 mmol (101 mg) Natrium. Dies ist zu berücksichtigen bei Personen unter Natrium-kontrollierter (natriumarmer/-kochsalzarmer Diät). 4.5 Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen Während einer Behandlung mit Digitalis-Glykosiden führt orales Calcium kombiniert mit Vitamin D zu einer Erhöhung der Toxizität der Digitalis-Glykoside (Gefahr von Rhythmusstörungen). Eine strenge ärztliche Kontrolle, gegebenenfalls einschließlich EKG-Untersuchung und Kontrolle des Serumcalciumspiegels, ist erforderlich. Bei Kombination mit Bisphosphonaten oder Natriumfluorid wird empfohlen, mindestens 2 Stunden zu warten, bevor das Calciumpräparat eingenommen wird, da es sonst zu einer verringerten Resorption des Bisphosphonats bzw. Natriumfluorids kommt. Thiazid-Diuretika führen zu einer Reduktion der Calciumausscheidung im Urin. Deshalb wird empfohlen, während einer Behandlung mit Thiazid-Diuretika den Serumcalciumspiegel zu überwachen. Gleichzeitige Gabe von Rifampicin, Phenytoin, Barbituraten oder Glucocorticoiden kann zu einem beschleunigten Abbauund somit zu einer Wirkungsverringerung von Vitamin D3 führen. Zwischen der Gabe von Colestyramin undCalcium-dura Vit D3 Brause sollten mindestens 2 Stunden Abstand gehalten werden, da es sonst zu einer Resorptionsbeeinträchtigung des Vitamin D3 kommt. Da Calcium die Resorption von oral eingenommenem Tetracyclin vermindern kann, wird empfohlen, das Präparat mindestens 3 Stunden später als das Tetracyclin einzunehmen. Calciumsalze vermindern die Aufnahme von Phosphat durch Bildung schwer löslicher Salze. Calciumsalze können die Eisenresorption beeinträchtigen. Deshalb sollte die Einnahme von Eisenpräparaten mindestenszwei Stunden vor oder nach der Einnahme von Calcium-dura® Vit D3 Brause erfolgen. Ein zumindest zweistündiger Abstand ist auch zwischen der Einnahme von Calcium- dura Vit D3 Brause und Estramustin einzuhalten, da es sonst zu einer verminderten Resorption von Estramustin kommt. Wechselwirkungen können auch mit Nahrungsmitteln auftreten, wenn z.B. Oxalsäure, Phosphate oder Phytinsäure enthalten sind. 4.6 Schwangerschaft und Stillzeit Calcium-dura® Vit D3 Brause sollte wegen der hohen Dosierung an Vitamin D während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden. Während der Schwangerschaft müssen Überdosierungen von Vitamin D vermieden werden, da eine lang anhaltende Hypercalcämie zu körperlicher und geistiger Retardierung, supravalvulärer Aortenstenose und Retinopathie beim Kind führen kann.Calcium geht in geringen Mengen in die Muttermilch über, ohne einen negativen Effekt auf das Kind zu haben. 4.7 Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen Es gibt keine Daten über die Auswirkungen dieses Arzneimittels auf die Verkehrstüchtigkeit. Eine solche Wirkung ist jedoch unwahrscheinlich. 4.8 Nebenwirkungen UnerwünschteWirkungen sind nachfolgend, aufgeschlüsselt nach Systemorganklassen und Häufigkeiten, aufgeführt. Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungenwerden folgende Kategorien zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig : 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000 Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen: Gelegentlich: Hypercalciämie, Hypercalciurie, metabolische Alkalose Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes: Selten: Verstopfung, Blähungen, Übelkeit, Abdominalschmerzen, Diarrhoe Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes: Selten: Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria Partiell hydriertes Sojaöl kann sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen. 4.9 Überdosierung Eine Überdosierung führt zu Hypercalciurie und Hypercalcämie mit folgenden Symptomen: Übelkeit, Erbrechen, Durst, Polydipsie, Polyurie, Dehydratation, Obstipation. Eine chronische Überdosierung mit daraus resultierender Hypercalcämie kann zu Gefäß- und Organcalcifizierung führen. Im Falle einer Intoxikation sollte die Behandlung sofort abgebrochen und der Flüssigkeitsmangel ausgeglichen werden. 5. Pharmakologische Eigenschaften 5.1 Pharmakodynamische Eigenschaften Pharmakotherapeutische Gruppe: Vitamin- Mineralstoff-Kombination ATC-Code: A12AX01 Calcium-dura® Vit D3 Brause ist eine fixe Kombination von Calcium und Vitamin D. Die hohe Calcium- und VitaminD-Konzentration jeder Dosierungseinheit ermöglicht eine ausreichende Absorption von Calcium, mit einer begrenzten Anzahl der Dosen. Vitamin D ist beteiligt am Calcium-Phosphat- Stoffwechsel. Es ermöglicht die aktive Absorption von Calcium und Phosphor aus dem Darm und deren Aufnahme in die Knochen. 5.2 Pharmakokinetische Eigenschaften Calciumcarbonat : Absorption: Das in der Brausetablette vorliegende Calciumcarbonat wird in der trinkfertigen Lösung durch die Gegenwart von Citronensäure in lösliches Calciumcitrat umgewandelt, welches zu ca. 30 – 40% der zugeführten Menge im wesentlichen im proximalen Dünndarmabschnitt resorbiert wird. Elimination: Calcium wird über den Schweiß und den Gastrointestinaltrakt ausgeschieden. Die Ausscheidung über den Urin hängt von der glomerulären Filtration und der tubulären Resorption ab. Vitamin D3 Absorption: Vitamin D3 wird im Darm resorbiert und durch Proteinbindung im Blut zur Leber (erste Hydroxylierung) und zur Niere (zweite Hydroxylierung) transportiert. Nichthydroxyliertes Vitamin D3 wird im Muskel- und Fettgewebe gespeichert. Die Plasmahalbwertzeit liegt in der Größenordnung von mehreren Tagen; Vitamin D3 wird über die Faeces und den Urin ausgeschieden. 5.3 Präklinische Daten zur Sicherheit Akute und chronische Toxizität Intoxikationen und Überdosierung äußern sich durch Hypercalcämie. Chronische Überdosierung kann infolge von Hypercalcämie zu Gefäß- und Organcalcifikationen führen. Die Schwelle für Vitamin D-Intoxikationen liegt zwischen 40.000 und 100.000 I.E./Tag über 1 – 2 Monate bei Personen mit normaler Funktion der Nebenschilddrüsen. Reproduktionstoxizität Überdosierung von Vitamin D während der Trächtigkeit hat bei Ratten, Mäusen und Kaninchen Fehlbildungen ausgelöst (Skelettdefekte, Microcephalie, Herz-mißbildungen). Beim Menschen sind hohe Dosen während der Schwangerschaft mit dem Auftreten eines Aortenstenosen-Syndroms und idiopathischer Hypercalcämie beim Neugeborenen in Verbindung gebracht worden. Dabei wurden Anomalien des Gesichts, körperliche und geistige Retardierung, Strabismus, Zahnschmelz-defekte, Kraniosynostose, supravalvuläre Aortenstenose, Pulmonalstenose, Inguinalhernie, Kryptorchismus bei männlichen und verfrühte Entwicklung sekundärer Geschlechtsmerkmale bei weiblichen Nachkommen beobachtet. Es liegen jedoch auch mehrere Fallberichte mit Verabreichung sehr hoher Dosen bei Hypoparathyreoidismus der Mutter vor, wo normale Kinder geboren wurden. Vitamin D und seine Metabolite gehen in die Muttermilch über. 6. Pharmazeutische Angaben 6.1 Liste der sonstigen Bestandteile all-rac-alpha-Tocopherol; partiell hydriertes Sojaöl (DAB); Maisstärke; Sucrose; Gelatine; Natriumhydrogencarbonat; Natriumcarbonat; Citronensäure; Äpfelsäure; Natriumcyclamat; Maltodextrin; Saccharin-Natrium; Zitronen-Aroma (enthält u. a. Sorbitol). 6.2 Inkompatibilitäten Keine bekannt. 6.3 Dauer der Haltbarkeit Die Dauer der Haltbarkeit beträgt 36 Monate. Diese Arzneimittel sollen nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr angewendet werden. 6.4 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Aufbewahrung Trocken und nicht über 25 °C lagern! Röhrchen nach Gebrauch dicht verschließen! 6.5 Art und Inhalt des Behältnisses Polypropylen-Röhren mit Polyethylen-Stopfen mit Trockenmittel Originalpackungen mit 20 Brausetabletten 40 Brausetabletten 50 Brausetabletten 100 Brausetabletten 120 Brausetabletten 6.6 Besondere Vorsichtmaßnahmen für die Beseitigung und sonstige Hinweise für die Handhabung Keine besonderen Anforderungen.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Kemo Marder-, Ratten- und Mäusevertreiber M234 ...
53,92 € *
ggf. zzgl. Versand

Kemo Marder-, Ratten- und Mäusevertreiber M234 Tier- und Schädlingsvertreiber M234 18030DI (18030DI)

Anbieter: JACOB Computer
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/800 I.e. Br...
Unser Tipp
46,87 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Erwachsene Wirkstoffe: Calciumcarbonat, Colecalciferol(Vitamin D) Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/800 I.E. 1200 mg Calcium und 800 I.E. Vitamin D3 Für Erwachsene Wirkstoffe: Calciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D) Qualitative und quantitative Zusammensetzung Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E. 1 Brausetablette enthält 1500mg Calciumcarbonat (entsprechend 600mg Calcium) und 10 μg Colecalciferol (entsprechend 400 I.E. Vitamin D3) Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/ 800 I.E. 1 Brausetablette enthält 3000mg Calciumcarbonat (entsprechend 1200 mg Calcium) und 20 μg Colecalciferol (entsprechend 800 I.E. Vitamin D3) Sonstige Bestandteile: Sucrose, Sorbitol, partiell hydriertes Sojaöl und Natriumverbindungen. Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile siehe Abschnitt 6.1. Darreichungsform Brausetabletten Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E und Calcium-dura Vit D3 Brause 1200 mg/800 I.E. sind runde, nicht gewölbte, glatte, weiße Brausetabletten. Anwendungsgebiete Bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin D3-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose. Dosierung, Art und Dauer der Anwendung Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E. Erwachsene nehmen 2-mal täglich (morgens und abends) 1 Brausetablette (entsprechend 1200mg Calcium und 800 I.E. Vitamin D3) ein. Die Brausetablette wird in einem Glas Wasser aufgelöst und sofort getrunken. Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/ 800 I.E. Erwachsene nehmen 1-mal täglichmorgens 1 Brausetablette (entsprechend 1200mg Calcium und 800 I.E. Vitamin D3) ein. Die Brausetablette wird in einem Glas Wasser aufgelöst und sofort getrunken. Gegenanzeigen Überempfindlichkeit gegen Calciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D3) oder einen der sonstigen Bestandteile der Arzneimittel Hypercalcämie, Hypercalciurie Calciumhaltige Nierensteine Nephrocalcinose Niereninsuffizienz Primärer Hyperparathyreoidismus Vitamin-D-Überdosierung Myelom Knochenmetastasen Immobilisationsosteoporose Sarkoidose Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen ür die Anwendung Während einer Langzeitanwendung sollten die Serum- und Urincalciumspiegel sowie die Nierenfunktion durch Messung der Serum-Kreatinin-Werte kontrolliert werden. Die Überwachung ist besonders wichtig bei älteren Patienten und bei Patienten die als Begleitmedikation Herzglykoside und Diuretika erhalten. Dies gilt auch für Patienten mit einer ausgeprägten Neigung zur Steinbildung. Die Dosierung sollte reduziert bzw. die Behandlung vorübergehend unterbrochen werden, wenn eine Calciumausscheidung von über 7,5mmol/24 Stunden (300 mg/24 Stunden) im Urin nachgewiesen wird. Die Dosierung an Vitamin D pro Darreichungsform sollte bei der Einnahmeweiterer Vitamin D-Präparate berücksichtigt werden. Da Calcium-dura® Vit D3 Brause bereitsVitamin D enthält, darf eine zusätzliche Einnahme von Vitamin D oder Calcium nur unter strenger ärztlicher Kontrolle erfolgen. In diesem Fall ist unbedingt eine wöchentliche Überprüfung der Serum- und Urincalciumspiegel durchzuführen. Bei Patienten mit calciumhaltigen Nierensteinen in der Familie sollte eine absorptive Hypercalciurie ausgeschlossen werden. Bei Patienten mit Nierenfunktionsstörungen oder Hypophosphatämie ist Calcium-dura® Vit D3 Brause mit Vorsicht anzuwenden, wobei eine Kontrolle der Calcium- und Phosphatkonzentrationen im Blut und Urin erfolgen sollte. Das Risiko einer Verkalkung der Weichteile ist zu berücksichtigen. Von Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung wird Colecalciferol nicht metabolisiert. Daher sollten diese Patienten andere Vitamin- D-Präparate erhalten. Patienten mit der seltenen hereditären Fructose- Intoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption oder Saccharase-Isomaltase-Mangel sollten Calcium-dura Vit D3 Brause nicht einnehmen. Calcium-dura® Vit D3 Brause 600 mg/ 400 I.E. Eine Brausetablette enthält 2,3mmol (52mg) Natrium. Dies ist zu berücksichtigen bei Personen unter Natrium-kontrollierter (natriumarmer/- kochsalzarmer Diät). Calcium-dura® Vit D3 Brause 1200 mg/ 800 I.E. Eine Brausetablette enthält 4,4 mmol (101 mg) Natrium. Dies ist zu berücksichtigen bei Personen unter Natrium-kontrollierter (natriumarmer/-kochsalzarmer Diät). Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen Während einer Behandlung mit Digitalis-Glykosiden führt orales Calcium kombiniert mit Vitamin D zu einer Erhöhung der Toxizität der Digitalis-Glykoside (Gefahr von Rhythmusstörungen). Eine strenge ärztliche Kontrolle, gegebenenfalls einschließlich EKG-Untersuchung und Kontrolle des Serumcalciumspiegels, ist erforderlich. Bei Kombination mit Bisphosphonaten oder Natriumfluorid wird empfohlen, mindestens 2 Stunden zu warten, bevor das Calciumpräparat eingenommen wird, da es sonst zu einer verringerten Resorption des Bisphosphonats bzw. Natriumfluorids kommt. Thiazid-Diuretika führen zu einer Reduktion der Calciumausscheidung im Urin. Deshalb wird empfohlen, während einer Behandlung mit Thiazid-Diuretika den Serumcalciumspiegel zu überwachen. Gleichzeitige Gabe von Rifampicin, Phenytoin, Barbituraten oder Glucocorticoiden kann zu einem beschleunigten Abbauund somit zu einer Wirkungsverringerung von Vitamin D3 führen. Zwischen der Gabe von Colestyramin undCalcium-dura Vit D3 Brause sollten mindestens 2 Stunden Abstand gehalten werden, da es sonst zu einer Resorptionsbeeinträchtigung des Vitamin D3 kommt. Da Calcium die Resorption von oral eingenommenem Tetracyclin vermindern kann, wird empfohlen, das Präparat mindestens 3 Stunden später als das Tetracyclin einzunehmen. Calciumsalze vermindern die Aufnahme von Phosphat durch Bildung schwer löslicher Salze. Calciumsalze können die Eisenresorption beeinträchtigen. Deshalb sollte die Einnahme von Eisenpräparaten mindestenszwei Stunden vor oder nach der Einnahme von Calcium-dura® Vit D3 Brause erfolgen. Ein zumindest zweistündiger Abstand ist auch zwischen der Einnahme von Calcium- dura Vit D3 Brause und Estramustin einzuhalten, da es sonst zu einer verminderten Resorption von Estramustin kommt. Wechselwirkungen können auch mit Nahrungsmitteln auftreten, wenn z.B. Oxalsäure, Phosphate oder Phytinsäure enthalten sind. Schwangerschaft und Stillzeit Calcium-dura® Vit D3 Brause sollte wegen der hohen Dosierung an Vitamin D während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden. Während der Schwangerschaft müssen Überdosierungen von Vitamin D vermieden werden, da eine lang anhaltende Hypercalcämie zu körperlicher und geistiger Retardierung, supravalvulärer Aortenstenose und Retinopathie beim Kind führen kann.Calcium geht in geringen Mengen in die Muttermilch über, ohne einen negativen Effekt auf das Kind zu haben. Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen Es gibt keine Daten über die Auswirkungen dieses Arzneimittels auf die Verkehrstüchtigkeit. Eine solche Wirkung ist jedoch unwahrscheinlich. Nebenwirkungen UnerwünschteWirkungen sind nachfolgend, aufgeschlüsselt nach Systemorganklassen und Häufigkeiten, aufgeführt. Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungenwerden folgende Kategorien zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig : 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000 Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen: Gelegentlich: Hypercalciämie, Hypercalciurie, metabolische Alkalose Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes: Selten: Verstopfung, Blähungen, Übelkeit, Abdominalschmerzen, Diarrhoe Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes: Selten: Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria Partiell hydriertes Sojaöl kann sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen. Überdosierung Eine Überdosierung führt zu Hypercalciurie und Hypercalcämie mit folgenden Symptomen: Übelkeit, Erbrechen, Durst, Polydipsie, Polyurie, Dehydratation, Obstipation. Eine chronische Überdosierung mit daraus resultierender Hypercalcämie kann zu Gefäß- und Organcalcifizierung führen. Im Falle einer Intoxikation sollte die Behandlung sofort abgebrochen und der Flüssigkeitsmangel ausgeglichen werden. Pharmakodynamische Eigenschaften Pharmakotherapeutische Gruppe: Vitamin- Mineralstoff-Kombination ATC-Code: A12AX01 Calcium-dura® Vit D3 Brause ist eine fixe Kombination von Calcium und Vitamin D. Die hohe Calcium- und VitaminD-Konzentration jeder Dosierungseinheit ermöglicht eine ausreichende Absorption von Calcium, mit einer begrenzten Anzahl der Dosen. Vitamin D ist beteiligt am Calcium-Phosphat- Stoffwechsel. Es ermöglicht die aktive Absorption von Calcium und Phosphor aus dem Darm und deren Aufnahme in die Knochen. Pharmakokinetische Eigenschaften Calciumcarbonat : Absorption: Das in der Brausetablette vorliegende Calciumcarbonat wird in der trinkfertigen Lösung durch die Gegenwart von Citronensäure in lösliches Calciumcitrat umgewandelt, welches zu ca. 30 – 40% der zugeführten Menge im wesentlichen im proximalen Dünndarmabschnitt resorbiert wird. Elimination: Calcium wird über den Schweiß und den Gastrointestinaltrakt ausgeschieden. Die Ausscheidung über den Urin hängt von der glomerulären Filtration und der tubulären Resorption ab. Vitamin D3 Absorption: Vitamin D3 wird im Darm resorbiert und durch Proteinbindung im Blut zur Leber (erste Hydroxylierung) und zur Niere (zweite Hydroxylierung) transportiert. Nichthydroxyliertes Vitamin D3 wird im Muskel- und Fettgewebe gespeichert. Die Plasmahalbwertzeit liegt in der Größenordnung von mehreren Tagen; Vitamin D3 wird über die Faeces und den Urin ausgeschieden. Präklinische Daten zur Sicherheit Akute und chronische Toxizität Intoxikationen und Überdosierung äußern sich durch Hypercalcämie. Chronische Überdosierung kann infolge von Hypercalcämie zu Gefäß- und Organcalcifikationen führen. Die Schwelle für Vitamin D-Intoxikationen liegt zwischen 40.000 und 100.000 I.E./Tag über 1 – 2 Monate bei Personen mit normaler Funktion der Nebenschilddrüsen. Reproduktionstoxizität Überdosierung von Vitamin D während der Trächtigkeit hat bei Ratten, Mäusen und Kaninchen Fehlbildungen ausgelöst (Skelettdefekte, Microcephalie, Herz-mißbildungen). Beim Menschen sind hohe Dosen während der Schwangerschaft mit dem Auftreten eines Aortenstenosen-Syndroms und idiopathischer Hypercalcämie beim Neugeborenen in Verbindung gebracht worden. Dabei wurden Anomalien des Gesichts, körperliche und geistige Retardierung, Strabismus, Zahnschmelz-defekte, Kraniosynostose, supravalvuläre Aortenstenose, Pulmonalstenose, Inguinalhernie, Kryptorchismus bei männlichen und verfrühte Entwicklung sekundärer Geschlechtsmerkmale bei weiblichen Nachkommen beobachtet. Es liegen jedoch auch mehrere Fallberichte mit Verabreichung sehr hoher Dosen bei Hypoparathyreoidismus der Mutter vor, wo normale Kinder geboren wurden. Vitamin D und seine Metabolite gehen in die Muttermilch über. Pharmazeutische Angaben Liste der sonstigen Bestandteile all-rac-alpha-Tocopherol; partiell hydriertes Sojaöl (DAB); Maisstärke; Sucrose; Gelatine; Natriumhydrogencarbonat; Natriumcarbonat; Citronensäure; Äpfelsäure; Natriumcyclamat; Maltodextrin; Saccharin-Natrium; Zitronen-Aroma (enthält u. a. Sorbitol). Inkompatibilitäten Keine bekannt. Dauer der Haltbarkeit Die Dauer der Haltbarkeit beträgt 36 Monate. Diese Arzneimittel sollen nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr angewendet werden. Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Aufbewahrung Trocken und nicht über 25 °C lagern! Röhrchen nach Gebrauch dicht verschließen! Besondere Vorsichtmaßnahmen für die Beseitigung und sonstige Hinweise für die Handhabung Keine besonderen Anforderungen.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
TRIXIE Kleintierklettergerüst »Hängebrücke Fret...
16,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Diese Hängebrücke für Frettchen eignet sich ideal auch für Ratten und Chinchillas. Sie sorgt mit dem Baumwoll-Zubehör für ein stundenlanges Spielvergnügen.  inkl. Baumwollring mit Holzblockzum Einhängen in den Käfigfertig montiert aus Holzmit Schelle35 ×15 cm 

Anbieter: OTTO
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
RODICARE Artrin Erg.Futterm.flüssig f.Kleinnage...
Topseller
13,68 € *
zzgl. 2,50 € Versand

RODICARE Artrin Erg.Futterm.flüssig f.Kleinnager PZN: 13821477 O'ZOO GmbH 50 ml Ergänzungsfuttermittel von Alfavet für Kaninchen, Meerschweinchen und Kleinnager mit Mariendistel, Artischocke und mit Stevia gesüßt. RodiCare Hepato liefert der Leber wichtige Nährstoffe wie Vitamine und Cholin, die für die Aufrechterhaltung des Leberstoffwechsels und die Entgiftungsfunktion der Leber in ausreichender Menge aufgenommen werden müssen. Darüber hinaus enthält RodiCare Hepato appetitanregende Aromastoffe (Mariendistelextrakt, Artischockenextrakt und Curcumaextrakt). Produktvorteile RodiCare Hepato für Nager Cholin dient als Ausgangsstoff für die Synthese von Phosphatidylcholin. Bentonit bindet Toxine, Bakterien und Viren. Methyl-Sulfonyl-Methan (MSM) liefert hochaktiven Schwefel und wird für die Bildung von S-Adenosyl- Methionin und Phosphatidylcholin benötigt. Vitamin B2, B12 und Biotin aus der Hefe sind an zahlreichen Stoffwechselprozessen in der Leber beteiligt. Mariendistel, Artischocke und Curcuma liefern wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe. Zusammensetzung RodiCare Hepato für Nager: Hefe 3 %, Methylsulfonylmethan 1 %, Mariendistel 0,5 %, Artischocke 0,5 %, Curcuma 0,5 % Analytische Bestandteile: Rohprotein 3 %, Rohfaser 0,6 %, Rohöle u. -fette 1 %, Rohasche 0,5 %, Natrium 0,1 %, Feuchtigkeit 81,5 % Zusatzstoffe pro 1000 ml: Cholinchlorid 100.000 mg, Folsäure 300 mg, Mariendistelextrakt 75 ml, Artischockenextrakt 75 ml, Curcumaextrakt 75 ml, Steviaextrakt 0,5 ml Technologische Zusatzstoffe: Bentonit 20.000 mg Fütterungsempfehlung Alfavet RodiCare Hepato für Nager: Vor Gebrauch schütteln! Einmal täglich über das Futter oder direkt in das Maul eingeben. Hamster, Degu: 0,1- 0,2 ml Ratte, Chinchilla: 0,3 - 0,5 ml Meerschweinchen: 0,5 - 0,75 ml Zwergkaninchen: 0,75 -1 ml Kaninchen: 1 -1,5 ml Empfohlene Fütterungsdauer: Mindestens 4 bis 6 Wochen. Dauergabe ist unbedenklich. Bei Bedarf kann die Gabe erhöht werden. Hinweise Nach Verwendung bitte Spritze ausspülen. Nach Anbruch aufbrauchen.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Celaflor Ratten-Köderstation ""
15,99 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Celaflor Ratten-Köderstation dient zur fachgerechten und sicheren Ausbringung von Ratten-Ködern und schützt vor versehentlicher Aufnahme durch Kinder, Haustiere und Nicht-Zielorganismen. Die Köder können in der Station fixiert werden um Verschleppung durch die Ratten zu vermeiden."Schützt vor versehentlicher Aufnahme durch Kinder, Haustiere und Nicht-Zielorganismen Köder können in der Station fixiert werden Stabiles Kunststoffgehäuse mit einfachem Zugang für Ratten Einfache Handhabung, mit Schlüssel zum sicheren Verschließen Anwendungszeit Ganzjährig 1 St.

Anbieter: hitseller
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
RODICARE Pulmo flü.f.Kleinnag./Meerschw./Zwergk...
Unser Tipp
11,58 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Zur Unterstützung der physiologischen Abwehrkräfte der Atemwege RodiCare® Pulmo dient der biologisch hochwertigen Ergänzung der Nahrung mit pflanzlichen Substanzen, die die physiologischen Abwehrkräfte der Atemwege unterstützen. Darüber hinaus sind wohltuende natürliche Aromastoffe enthalten (Efeuextrakt und Eibischtinktur). Süßholz enthält süß schmeckende Glycyrrhizinsäure. Brunnenkresse dient als natürliche Quelle für Vitamin C und schwefelhaltige Substanzen. Spitzwegerich und Eibisch enthalten viele wohltuende Schleimstoffe. Efeu liefert weitere wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe, welche die physiologischen Abwehrkräfte unterstützen. Zusammensetzung: [Spitzwegerich, Brunnenkresse] mazeriert je 2 %, Süßholzsaft 1 %, [Eibisch, Efeublätter, getrocknet] gemahlen je 0,1 %. Analytische Bestandteile: Rohprotein 0 %, Rohöle u. -fette 0,5 %, Rohfaser 0 %, Rohasche 0,3 %, Feuchtigkeit 98,7 %, Natrium 0,05 %. Zusatzstoffe pro 1000 ml: Efeuextrakt 20 ml Eibischtinktur 20 ml Steviaextrakt 0,05 ml Fütterungsempfehlung: Einmal täglich über das Futter oder direkt in das Maul eingeben. Je nach Körpergewicht erhalten: Hamster, Degu, Ratte, Chinchilla: 0,25 – 0,4 ml Meerschweinchen: 0,5 – 0,9 ml Zwergkaninchen: 1 – 1,5 ml Bei Bedarf kann die Gabe auf 2 x täglich verdoppelt werden. Empfohlene Fütterungsdauer 10 Tage. Eine längerfristige Gabe bis zu 6 Wochen ist möglich. Vor Gebrauch gut schütteln! Nach Verwendung bitte Spritze ausspülen. Haltbarkeit: 24 Monate

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
uniTEC Mäuse- & Ameisenabwehr, Leistung: 2 Watt...
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

uniTEC Mäuse- & Ameisenabwehr, Leistung: 2 Watt vertreibt Mäuse, Ratten und Ameisen mit Hilfe von Ultra - 1 Stück (41060)

Anbieter: JACOB Computer
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
RODICARE Immun flü.f.Kanin./Kleinnager/Meerschw...
Highlight
12,98 € *
zzgl. 2,50 € Versand

RODICARE Immun f.Kaninchen/Kleinnager/Meerschw. PZN: 13360786 O'ZOO GmbH 15 ml Mit Echinacea und Mumijo, mit Stevia gesüßt RodiCare® Immun versorgt den Körper mit der Natursubstanz Mumijo, die reich an vielfältigen Mineralien ist. Eine ausgewogene Zusammensetzung pflanzlicher Bestandteile ergänzt die Nahrung darüber hinaus mit sekundären Pflanzenstoffen, wodurch eine positive Beeinflussung körpereigener Abwehrreaktionen ermöglicht wird. Zusätzlich sind wohltuende natürliche Aromastoffe (Taigawurzelextrakt und Efeuextrakt) enthalten. Kapland-Pelargonie unterstützt den Körper bei Instabilität der Abwehrkräfte. Mumijo gleicht Mangelerscheinungen im Spurenelementhaushalt aus. Wasserdostkraut, Sonnenhut (Echinacea) und Lebensbaum (Thuja) unterstützen die Immunabwehr. Zusammensetzung: Sonnenhut, mazeriert 3 %, [Wasserdostkraut, Lebensbaum, Kapland-Pelargonie] mazeriert je 1 %, Mumijo 1 %, [Sonnenhut, Wasserdostkraut, Lebensbaum, Kapland-Pelargonie] gemahlen je 0,1 %. Analytische Bestandteile: Rohprotein 0,5 % Rohfaser 0,4 % Rohöle u. -fette 0,6 % Rohasche 0,6 % Feuchtigkeit 97,4 % Natrium 0,05 %. Zusatzstoffe pro 1000 ml: Efeuextrakt 10 ml Taigawurzelextrakt 10 ml Steviaextrakt 0,5 ml. Fütterungsempfehlung: 2 x täglich über das Futter oder direkt in das Maul eingeben. Je nach Körpergewicht erhalten: Hamster, Degu 0,05 – 0,1 ml. Ratte, Chinchilla 0,1 – 0,2 ml. Meerschweinchen 0,2 – 0,3 ml. Zwergkaninchen 0,3 – 0,6 ml. Kaninchen 0,6 – 0,8 ml. Empfohlene Fütterungsdauer: Maximal 8 Wochen. Vor Gebrauch gut schütteln! Nach Verwendung bitte Spritze ausspülen. Nicht über 25 °C und vor Licht geschützt lagern. Nach Anbruch aufbrauchen. Haltbarkeit: 24 Monate

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Fasching Hexenhut Hexen Hut mit Ratten Halloween
23,99 € *
zzgl. 5,70 € Versand

Fasching/HalloweenHexenhut mit Ratten Einheitsgröße für ErwachseneMaterial: 89 % Polyester, 11% BaumwolleAchtung! Nicht für Kinder geeignet.

Anbieter: Rakuten
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Benefit Benefit Loves Make-up Set Brows & New B...
Bestseller
33,75 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Stil ins neue Jahr starten!Feiern Sie zusammen mit diesem Bestseller-Trio für Augenbrauen, Gesicht & Wangen! Der Precisely My Brow Pencil kümmert sich um volle Augenbrauen, während der POREfessional und der Dandelion für einen ebenmäßigen rosigen Teint sorgen und die Lovetint dein Makeup mit wunderschönen Lippen vervollständigt. Dieses Limited Edition-Set ist in einem entzückenden, dekorativen sammelbaren Make-up Täschchen mit zuckersüßen Mäusen verpackt, um das Jahr der Ratte zu feiern.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Ratten Köderstation
9,25 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Ratten Köderstation 1 St Hersteller Detia Garda GmbH

Anbieter: Eurapon
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Falle Conibear
Aktuell
42,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Mit den Conibear-Fallen werden beste Fangergebnisse erzielt. Alle Modelle werden mit Sicherungshaken und Ankerkette geliefert. Ausführungen Bügelweite ca. 12x12 cm Für Ratten, Bisam, Wiesel, Iltis Bügelweite ca. 18x18 cm Für Marder und Iltis – mit 2 Federn Bügelweite ca. 26x26 cm Für Fuchs, Waschbär, Marderhund – stärkstes Modell mit 2 besonders starken Federn

Anbieter: Frankonia
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Kosmos-Buch Ratten
7,99 € *
zzgl. 4,82 € Versand

Das Kosmos-Buch Ratten informiert Sie über alles Wissenswerte für eine gesunde Ernährung und das Verständnis des Wesens Ihrer Ratten. Hier erfahren Sie alles von der artgerechten Haltung, über die Pflege bis hin zur abwechslungsreichen Beschäftigung. Das Buch vermittelt Ihnen eine Fülle an vielfältigen Spielideen und stärkt die Beziehung zwischen Mensch und Tier. Zusätzlich bietet Ihnen das Plus zum Buch QR-Codes, die weitere Informationen und Filme rund um Ihre Ratten im Internet bereit stellen.

Anbieter: OBI
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Falle Conibear
Unser Tipp
64,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Mit den Conibear-Fallen werden beste Fangergebnisse erzielt. Alle Modelle werden mit Sicherungshaken und Ankerkette geliefert. Ausführungen Bügelweite ca. 12x12 cm Für Ratten, Bisam, Wiesel, Iltis Bügelweite ca. 18x18 cm Für Marder und Iltis – mit 2 Federn Bügelweite ca. 26x26 cm Für Fuchs, Waschbär, Marderhund – stärkstes Modell mit 2 besonders starken Federn

Anbieter: Frankonia
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Posterlounge Wandbild, Der Rat der Ratten
9,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Das Poster »Der Rat der Ratten« aus dem Sortiment des Kunstverlags Posterlounge wird dich mit intensiven Farben und hervorragender Kunstdruck-Qualität begeistern. Der hochwertige, leicht glänzende Druck auf kräftigem Fotopapier (250 g/m²) macht das Bild von Gustave Doré zu einem echten Hingucker für dein Zuhause. Durch den 3 mm breiten weißen Rand, der im Format 30 x 40 cm inbegriffen ist, wird das Motiv hervorgehoben und wirkt besonders edel. Posterlounge druckt das Bild für dich auf Bestellung entsprechend deiner Auswahl – oft noch am selben Tag, und zwar in Deutschland. Welche Größe passt zu dir? Wenn 30 x 40 cm zu groß oder zu klein für den Platz an deiner Wand ist, kannst du dich oben unter Ausführung für eine andere Größe entscheiden. Sobald dein Kunstdruck versandbereit ist, wird er sicher verpackt – entweder gerollt in einer Versandhülse oder bei kleineren Formaten flach in einem stabilen Buchumschlag – und auf die Reise zu dir geschickt. Mit diesem hochwertigen Posterdruck von Posterlounge kannst du echte Kunst zum kleinen Preis genießen. Außerdem ist ein Poster immer eine stilsichere Wahl, denn es kann seinen Charme ganz pur oder in einem passenden Rahmen entfalten. Oder passt »Der Rat der Ratten« als Premium-Wandbild auf Leinwand oder Acrylglas noch besser zu deiner Einrichtung? Das Material kannst du ganz einfach unter Variante auswählen.

Anbieter: OTTO
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
AMFLEE 2,5 mg/ml Spray Lösung f.Hunde/Katzen 25...
Highlight
23,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Das wirksame externe Antiparasitikum für 4-wöchigen Schutz zur einfachen und praktischen Behandlung großer Hunde und Katzen. Anwendungsgebiet: Spray zur Anwendung auf der Haut, Lösung für Katzen und Hunde Wirkstoff: Fipronil Zur Behandlung eines Floh- (Ctenocephalides spp.) und Zeckenbefalls (Ixodes ricinus, Rhipicephalus sanguineus) bei Hunden und Katzen. Zur Behandlung eines Haarlingsbefalls bei Hunden (Trichodectes canis) und bei Katzen (Felicola subrostratus). Das Tierarzneimittel kann als Teil eines Behandlungsplans zur Kontrolle der Flohallergiedermatitis (FAD) verwendet werden. Die insektizide Wirksamkeit gegen Neuinfestationen mit adulten Flöhen persistiert in Abhängigkeit vom Infestationsdruck aus der Umgebung für bis zu 2 Monate bei Katzen und bis zu 3 Monate bei Hunden. Das Tierarzneimittel hat in Abhängigkeit vom Infestationsdruck aus der Umgebung eine persistierende akarizide Wirkung von bis zu 4 Wochen gegen Zecken. Gegenanzeigen: Nicht anwenden bei: kranken (systemische Krankheiten, Fieber), rekonvaleszenten Tieren bei Kaninchen (da Nebenwirkungen mit Todesfolge auftreten können) bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der sonstigen Bestandteile Nebenwirkungen: Nach Ablecken kann, hauptsächlich verursacht durch die Trägerstoffe, vorübergehend vermehrtes Speicheln auftreten. Sehr selten sind nach der Anwendung vorübergehende Hautreaktionen, wie Erythem, Juckreiz oder Haarausfall beobachtet worden. In Einzelfällen wurden nach der Anwendung auch vermehrtes Speicheln, reversible neurologische Erscheinungen (Überempfindlichkeit, Depression, andere nervöse Symptome), Erbrechen oder respiratorische Symptome beobachtet. Nicht überdosieren. Anwendung: Mechanisches Pumpspray zur äußerlichen Anwendung; pro Pumpstoß werden 0,5 ml (100 ml Flasche) oder 1,5 ml (250 ml Flasche) oder 3 ml (500 ml Flasche) Spray abgegeben. Besprühen Sie den gesamten Körper des Tieres. Tragen Sie die Lösung dabei in einer Entfernung von ca. 10 bis 20 cm gegen den Strich des Haares auf und stellen Sie sicher, dass das gesamte Fell des Tieres befeuchtet wird. Stellen Sie das Fell des Tieres vor allem bei langhaarigen Tieren so auf, dass die Lösung bis auf die Haut vordringen kann. Für die Behandlung der Kopfregion und bei Behandlung von jungen oder nervösen Haustieren kann die Anwendung durch Aufsprühen auf eine behandschuhte Hand und Einreiben der Lösung in das Fell erfolgen. Nicht trockenreiben, sondern auf natürliche Weise trocknen lassen. Dosierung: Um das Fell bis auf die Haut zu befeuchten, tragen Sie, in Abhängigkeit von der Haarlänge, 3 bis 6 ml pro kg Körpergewicht (7,5 bis 15 mg Wirkstoff pro kg Körpergewicht), d. h. 6 bis 12 Pumpstöße pro kg Körpergewicht der 100 ml - Packung oder 2 bis 4 Pumpstöße der 250 ml - Packung oder 1 bis 2 Pumpstöße der 500 ml - Packung, auf. Eigenschaften: Die Formulierung enthält einen Filmbildner. Durch das Besprühen entsteht ein Film, der das Fell glänzen lässt. Hunde- und Katzenwelpen ab 2 Tagen können sicher behandelt werden. Hinweise für die richtige Anwendung: Justieren Sie die Pumpendüse zur Spray-Einstellung. Die 100 ml - Packung enthält ca. 8 Behandlungen für eine kurzhaarige, mittelgroße Katze (4 kg). Die 250 ml - Packung enthält ca. 4 Behandlungen für einen kurzhaarigen, mittelgroßen Hund (20 kg). Die 500 ml - Packung enthält ca. 4 Behandlungen für einen kurzhaarigen, großen Hund (40 kg). Der Mindestabstand zweier Behandlungen sollte nicht weniger als 4 Wochen betragen, da die Verträglichkeit für kürzere Behandlungsintervalle nicht geprüft wurde. Zur optimalen Beseitigung eines Floh- und/oder Zeckenbefalls kann ein Behandlungsplan entsprechend der örtlichen epidemiologischen Situation erstellt werden. Für die optimale Wirksamkeit wird empfohlen, die Tiere innerhalb von zwei Tagen vor bzw. nach der Behandlung mit dem Tierarzneimittel nicht zu baden oder zu shampoonieren. Baden oder Shampoonieren bis zu 4 mal in 2 Monaten hat keinen signifikanten Einfluss auf die Dauer der Wirksamkeit des Tierarzneimittels. Wenn häufiger shampooniert wird, werden monatliche Behandlungen mit dem Tierarzneimittel empfohlen. Besondere Warnhinweise: Die empfohlene Dosierung nicht überschreiten. Bei versehentlichem Augenkontakt die Augen unverzüglich und gründlich mit Wasser spülen und tierärztlichen Rat einholen. Sprühen Sie das Spray nicht direkt auf geschädigte Hautregionen. Behandelte Tiere sind in einem gut belüfteten Raum zu trocknen. Sperren Sie behandelte Tiere nicht in einen geschlossenen Raum oder in einen Haustierkäfig, bevor das Fell vollständig trocken ist. Das Tierarzneimittel nicht bei anderen Tierarten als Katzen und Hunden anwenden, da Daten zu Wirksamkeit und Verträglichkeit fehlen. Als Teil eines Behandlungsplanes gegen Flohallergiedermatitis werden monatliche Anwendungen für das allergische Tier und andere im Haushalt lebende Katzen und Hunde empfohlen. Die Behandlung von Körbchen, Teppichen und Polstermöbeln mit einem geeigneten Insektizid reduziert den Befall mit Flöhen in der Umgebung und optimiert die Dauer der Schutzwirkung des Tierarzneimittels gegen Re-infestationen. Das Tierarzneimittel ist für eine direkte Behandlung der Umgebung nicht geeignet. Es ist sicherzustellen, dass sich behandelte Tiere nicht gegenseitig belecken können. Fipronil kann schädliche Wirkungen auf Wasserorganismen haben. Hunden sollte daher bis 2 Tage nach der Behandlung nicht erlaubt werden, in Gewässern zu schwimmen. Es kann zum Ansaugen einzelner Zecken kommen. Unter ungünstigen Bedingungen kann daher eine Übertragung von Infektionskrankheiten nicht sicher ausgeschlossen werden. Halten Sie behandelte Tiere und Gegenstände, die während der Anwendung in Kontakt mit dem Alkoholspray gekommen sind, für mindestens 30 Minuten nach der Behandlung bzw. bis das Fell des Tieres vollständig trocken ist, von offenen Flammen oder anderen Hitzequellen fern. Nicht in eine offene Flamme oder leicht entzündliches Material sprühen. Nur zur äußerlichen Anwendung. Laboruntersuchungen an Ratten und Kaninchen ergaben keine Hinweise auf teratogene Wirkungen. Die Formulierung wird von Welpen nach Behandlung laktierender Hündinnen sehr gut toleriert. Daten zur Behandlung von tragenden oder stillenden Katzen sind nicht verfügbar. Das Risiko von Nebenwirkungen (siehe Abschnitt 6) kann bei einer Überdosierung steigen. Daher sollten die Tiere immer mit der korrekten, dem Körpergewicht entsprechenden Dosis behandelt werden. Im Falle einer Überdosierung sollte eine angemessene symptomatische Behandlung erfolgen. Warnhinweise für den Anwender: Dieses Tierarzneimittel kann Schleimhaut- und Augenreizungen verursachen. Daher sollte der Kontakt mit Mund oder Augen vermieden werden. Nach versehentlichem Kontakt mit dem Auge dieses sofort sorgfältig mit klarem Wasser ausspülen. Personen mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder gegenüber Alkohol oder mit Asthma sollten den Kontakt mit dem Tierarzneimittel vermeiden. Kontakt mit der Haut vermeiden. Wenn das Tierarzneimittel auf die Haut gelangt, muss diese sofort mit Wasser und Seife gewaschen werden. Behandelte Tiere sollten nicht berührt und Kinder sollten nicht mit behandelten Tieren spielen, bevor deren Fell vollständig getrocknet ist. Deshalb empfiehlt es sich, Tiere nicht tagsüber, sondern in den frühen Abendstunden zu behandeln. Frisch behandelte Tiere sollten nicht in engem Kontakt mit den Besitzern, insbesondere nicht bei Kindern schlafen. Nach versehentlichem Kontakt mit dem Auge dieses sofort sorgfältig mit klarem Wasser ausspülen. Besprühen Sie Tiere mit dem Tierarzneimittel nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen. Sprühnebel nicht einatmen. Während der Anwendung nicht essen, trinken oder rauchen. Während der Behandlung wasserdichte PVC- oder Nitril-Handschuhe tragen. Es wird empfohlen, eine wasserdichte Schürze zum Schutze der Kleidung zu tragen. Durch den Sprühnebel stark verunreinigte Kleidung sollte gewechselt und vor einer Wiederverwendung gewaschen werden. Handschuhe sind nach der Anwendung zu entsorgen. Waschen Sie die Hände nach dem Gebrauch mit Wasser und Seife. Waschen Sie Spritzer sofort mit Seife und Wasser von der Haut ab. Wenn Reizungen auftreten, ist unverzüglich ärztlicher Rat einzuholen. Personen mit bekannter Überempfindlichkeit oder mit Asthma können besonders empfindlich auf das Tierarzneimittel reagieren. Verwenden Sie das Tierarzneimittel nicht, wenn Ihnen diese Reaktion bereits bekannt ist. Behandlung von mehreren Tieren: Auf gute Belüftung ist zu achten, wenn mehrere Tiere gleichzeitig behandelt werden sollen. Behandeln Sie mehrere Tiere stets im Freien oder entfernen Sie die Tiere aus dem Behandlungszimmer, um hohe Alkoholkonzentrationen in der Raumluft durch das Verdunsten des Alkohols zu vermeiden. Sorgen Sie dafür, dass der Behandlungsraum zwischen den einzelnen Behandlungen gut belüftet wird. Stellen Sie darüber hinaus sicher, dass der Trocknungsraum gut belüftet ist und vermeiden Sie in diesem die Zusammenlegung von mehreren frisch behandelten Tieren. Besondere Lagerhinweise: Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren. Nicht über 25 °C lagern. Hoch entzündlich. Vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf der Flasche und dem Karton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Haltbarkeit des Tierarzneimittels nach dem ersten Öffnen/Anbruch des Behältnisses: 1 Jahr. Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Entsorgung von nicht verwendetem Arzneimittel oder von Abfallmaterialien, sofern erforderlich: Nicht aufgebrauchte Tierarzneimittel sind vorzugsweise bei Schadstoffsammelstellen abzugeben. Bei gemeinsamer Entsorgung mit dem Hausmüll ist sicherzustellen, dass kein missbräuchlicher Zugriff auf diese Abfälle erfolgen kann. Tierarzneimittel dürfen nicht mit dem Abwasser bzw. über die Kanalisation entsorgt werden. Fipronil kann schädliche Wirkungen auf Wasserorganismen haben. Deshalb dürfen Gewässer mit dem Tierarzneimittel oder leeren Behältnissen nicht kontaminiert werden. Zusammensetzung: 1 ml der klaren, farblosen Lösung enthält: Wirkstoff: Fipronil 2,5 mg. Sonstige Bestandteile: Copovidon, 2-Propanol (Ph.Eur.), gereinigtes Wasser. Wirkstoffe: Fipronil Dieser Artikel ist apothekenpflichtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot